KI vs. Corona: Erkennung von Krankheiten anhand der Stimme

,
Caro Bauer

Was kann die KI im Kampf gegen das Coronavirus leisten? Audio-KI kann in der Medizin wirklich etwas bewirken, wie die Zeitschrift Nature kürzlich veröffentlichte. Krankheiten wie Parkinson, Depressionen und COVID-19 haben eines gemeinsam: Sie beeinträchtigen den Klang der Stimme eines Menschen.

Audio AI ist der Schlüssel

Was sind also diese Veränderungen und wie können sie festgestellt werden, um festzustellen, ob eine Person infiziert ist oder nicht? Bei COVID-19 ist es einfach und komplex zugleich. Zunächst einmal handelt es sich um eine Atemwegserkrankung, d. h. typische Symptome sind Husten und Niesen. Es gibt jedoch höchstwahrscheinlich viele asymptomatisch Infizierte, die fast keine Symptome zeigen oder sie nicht als solche erkennen, aber die Krankheit verbreiten. Außerdem könnten sich eine Erkältung und eine Grippe ähnlich anhören, oder nicht? Wenn dies der Fall ist, wie können dann die Symptome zuverlässig erkannt werden?

Über 80 % Genauigkeit bei der Erkennung typischer Symptome

Die Antwort ist, dass Audio-KI kleine Unterschiede in der Stimme einer Person erkennen kann, wenn das Modell hinter dem Erkennungsmechanismus mit Tausenden von Datensätzen trainiert wird. Auf der Grundlage von Stimmproben infizierter und gesunder Menschen kann das KI-Modell Muster lernen, die typisch für COVID-19 sind, und eine Infektion mit über 80 % Genauigkeit erkennen.

Kampf gegen die Flut von Plastik und Corona

Bei audEERING haben wir das Portal AI SoundLab entwickelt, um Tausende von Audiodatensätzen für das Training unseres Corona-Erkennungsmodells zu sammeln. Auf der Grundlage von Algorithmen werden wir dann eine App entwickeln, mit der jeder Smartphone-Nutzer kurze Sprachaufnahmen machen kann und einen Hinweis darauf erhält, ob er oder sie COVID-19 haben könnte. Wenn eine hohe Wahrscheinlichkeit besteht, dass die aufgezeichneten Symptome durch COVID-19 verursacht werden, wird ein zusätzlicher Test durch einen Arzt empfohlen.

Auf diese Weise kann die Anzahl der negativen Testergebnisse drastisch reduziert werden. Die App kann z.B. einen Hinweis darauf geben, dass viele Menschen nur eine Erkältung haben und kein Corona-Test erforderlich ist. Dies hilft dem Gesundheitssystem, da seine Kapazitäten für diejenigen genutzt werden können, die bereits eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, mit dem Corona-Virus infiziert zu sein. Außerdem ist die Lösung gut für die Umwelt, da sie den Plastikmüll aus Teststäbchen und anderem medizinischen Material reduziert. Wenn Sie uns im Kampf gegen das Corona-Virus unterstützen möchten, registrieren Sie sich bitte bei AI SoundLab und spenden Sie uns Ihre Daten.